22.06.2011

Bitte Lächeln

Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy ist Meisterin darin, im Durchschnittlichen das Besondere zu entdecken - und den Alltag damit zum Funkeln zu bringen.

Ein sehr schönes Zitat, das ich eben zwecks Themenrecherche im Büro in einer Frauenzeitschrift gelesen habe. Ich und der Alltag, wir werden hoffentlich auch dicke, funkelnde Freunde! Und wenn ich alles so mache, wie ich mir das immer ausmale in meinen wilden Zukunftsmelodien, dann werde ich später (bald) damit auch Geld verdienen.
Übrigens habe ich heute Nacht geträumt, ich sei mit Karl-Theodor zu Guttenberg verheiratet. Ich weiß nicht wieso. Es ist ja nicht so, dass ich ständig an diesen Mann denke oder heimliche Fetischphantasien hege. Es war wirklich seltsam. Ich bin praktisch im Traum in unserem noblen, marmorierten Einfamilienhaus aufgewacht, wir haben gerade Abendbrot gegessen, ich hatte so beiges Kaschmirzeugs an und er hat mich geküsst und gesagt: Schmeckt gut, Schatz. Und ich denke noch im Traum: Oh Gott, so habe ich mir mein Leben aber nicht vorgestellt! Ich kriege kaum Luft vor erdrückender Spießigkeit und während ich einen Schluck Wein nehme und meinen gestriegelten Mann anschaue, fange ich an zu zittern, verfalle in schiere Panik. Und dann hat mein Wecker gottseidank geklingelt. Mein Leben marmoriert und mit einem Karl-Theodor? Kategorie Albtraum.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

oh da hoffe ich doch mal, dass ich nicht schuld an deinem (Alb-)Traum war. Schließlich hatte ich dich doch letztens noch gefragt, ob das schöne Ende deines einen Blog-Artikels von dir war oder von dir kopiert war...

Anonym hat gesagt…

ich dachte du hast gewisse abneigungen gegen zitate...

Lisa hat gesagt…

Lieber Herr B.
Es kommt immer drauf an... ;)

Twittern