02.12.2012

she's back

Nach einer Woche in völliger St. Peter-Ording-Abgeschiedenheit, stürmischen Sturmböen, knoblauchlastigen Miesmuscheln, leckerem Rosé und dem Versuch, ein Urlaubsvideo zusammen zu stellen, melde ich mich also völlig entspannt, mit vier Kilo mehr auf den Rippen und dem ersten Schneefall zurück. Ich liebe die Winter- und Weihnachtszeit. Jeden Tag Glühwein, Kekse und kalte Nasen. Folgendes habe ich vergangene Woche gelernt: Erstens: Ich liebe Sportsocken, so sehr, dass ich vier Tage das gleiche Paar getragen habe, bis Anna Mitleid mit mir hatte und mir ein zweites Paar geliehen hat. Leider sind sie hässlich. Aber sie sitzen gut. Konflikt. Zweites: Nach langer Suche nach dem perfekten blauen Parka habe ich stattdessen einen kostspieligen roten gekauft, der mit Sicherheit sein Geld wert sein wird, ich aber nun auch pleite bin. Drittens: Die Erkenntnis, dass es auch leckeren Lambrusco gibt. 

Ich melde mich zurück mit ein paar Bildern aus Sankt Peter und meinem ganz, wirklich ganz kurzen Urlaubsvideo, das nach dem Anfang wieder aufhört.




















video

1 Kommentar:

Flo hat gesagt…

Oh, Sankt Peter. Seit ich mich erinnern kann, sind wir jedes Jahr mit Opa an die Küste gefahren. Einmal an Ostern und dann noch mal in den Herbstferien.

So viele Erinnerungen habe ich aus all diesen Jahren. Nebelige Wanderungen durch die Dünen, Sandburgen bauen, während Mama im Strandkorb strickt und Opa Zeitung liest, bei schlechtem Wetter gemütliche Lesenachmittage in der warmen Ferienwohnung oder einfach nachdenklich die Nase in die salzige Luft halten in den Jahren wo man etwas nachdenklicher geworden ist.

Sankt Peter, danke.

Twittern